Johannes Schuetz


Hart orientiert an Fakten.
Ohne Polemik. 
Das ist der Stil von Johannes Schütz







Johannes Schütz


Publizist, Vort
ragender, Medienberater




www.tabularasamagazin.de/author/schuetz_johannes
www.theeuropean.de/johannes-schuetz

www.qolumnist.com/de/author/johannes-schuetz

​Kontakt: office [at] journalist.tel




Kurzbiographie Johannes Schütz

Medienwissenschafter und Publizist. Veröffentlichungen u. a. The European, Tabula Rasa Magazin, Huffington Post, Qolumnist, FAZ, Die Presse (Spectrum), Medienfachzeitschrift Extradienst.

Aufgrund von Fachpublikationen wurde Johannes Schütz 2001 mit der Projektleitung bei der Einführung des Community TV Wien beauftragt (von der Stadt Wien), das seit 2005 als Okto.tv auf Sendung ist.
Link zur Studie:
www.wien.gv.at/meu/fdb/pdf/offener-fernsehkanal-709-ma53.pdf

Danach konzipierte Johannes Schütz in Zusammenarbeit mit dem Institut für Journalistik der Universität Bratislava ein Twin-City-TV Wien-Bratislava als eine Form von mitteleuropäischen ARTE:
www.wienerzeitung.at/nachrichten/archiv/133527_Zwei-Laender-ein-Sender.html

Mit seinen genauen Investigationen über die Vergabe der wertvollen .eu Domains löste Johannes Schütz 2006 einen europäischen Skandal aus. Es wurden Millionenwerte unkorrekt verschoben. Die Beiträge von Johannes Schütz wurden in mehreren Medien zitiert und auch als Grundlage für Entscheidungen des Schiedsgerichts für .eu Domainstreitigkeiten verwendet. Die .eu Domain muss übergeben werden:
http://eu.adr.eu/adr/decisions/decision.php?dispute_id=910

Ein Jahr später deckte Johannes Schütz einen ähnlichen Skandal bei der erstmaligen Vergabe der Zifferndomains durch die österreichische Registry nic.at auf. Ein Mitarbeiter von nic.at kassierte die wertvollsten Domains für sich selbst ab. Er wurde aufgrund des Vorfalls fristlos entlassen:
Manipulationen bei Nic.at
Land der Umlaute
https://wienerzeitung.at/suche/?such=manipulationen+bei+nic.at&detail=1&date_min=&date_max=

Johannes Schütz veröffentlichte 60 Beiträge für Huffington Post Deutschland. Über die Verletzung von Grundrechten in der Europäischen Union. Die deutsche Redaktion der Huffington Post wurde im März 2019 geschlossen. Dazu der Beitrag:
Abschied aus Deuschland: Huffington Post
(Tabula Rasa Magazin, 29. 3. 2019)
www.tabularasamagazin.de/abschied-aus-deutschland-huffington-post

Johannes Schütz schrieb seine frühen Texte in der Tradition der Kritischen Theorie der Frankfurter Schule:
Affirmative Kulturindustrie und neue Volkskultur als Kontrahenten in der Nachfolge eines bürgerlichen Kunstbegriffs. In: Maske und Kothurn, Jg. 32, H. 3-4, S. 61–84..

Johannes Schütz war Vorstand des Zentrums für Medienkompetenz (Wien).
Johannes Schütz ist als Publizist und Vortragender tätig.

Vorträge u. a. beim Canetti-Symposion, Moritz-Schlick-Symposion, International Theatre Institute der UNESCO, Institute for International Research, Eröffnungsvortrag DENIC in Frankfurt/Main, Vorträge zu E-Business u. a. in München und Hamburg. Weiters Bibliograph für das Projekt IBT (International Bibliography of Theatre, (New York, State University). Publikationen u. a. in The European, Tabula Rasa Magazin, Huffington Post, Qolumnist, FAZ, Der Standard (Album), Die Presse (Spectrum), Medienfachzeitschrift Extradienst, Nachrichtenmagazin zyklus-report, Glocalist Review.

Johannes Schütz konnte seine publizistische Tätigkeit über Verletzungen der Grundrechte in Österreich nicht mehr fortsetzen. Er lebt jetzt im Exil im Ausland.


Frühere Medienprojekte von Johannes Schütz:

www.mediaconsulting.at
Web archive:
web.archive.org/web/20080619100627/http://www.mediaconsulting.at/

My Project Community TV Vienna:
web.archive.org/web/20080827190215/http://www.offener-kanal.net/

Institute of Media Literacy (Founded by Johannes Schuetz):
web.archive.org/web/20070803044228/http://www.offener-kanal.at



Aktuelle Beiträge


In der Schweiz führen zwei mächtige Verleger einen Kampf um die Ukraine.
Tabula Rasa Magazin, 29. 5. 2022
Roger Köppel startete einen Angriffskrieg für Russland in der Weltwoche. Verteidigt wird die Ukraine von Peter Wanner, dem Verleger von CH Media.
www.tabularasamagazin.de/in-der-schweiz-fuehren-zwei-maechtige-verleger-einen-kampf-um-die-ukraine


Lafontaine manipulierte die Fakten
Salto, 18. 5. 2022
Oskar Lafontaine veröffentlichte einen Beitrag in der Weltwoche. Im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine. Doch sollten die Fakten mehr Beachtung finden.
www.salto.bz/de/article/18052022/lafontaine-manipulierte-die-fakten

Bemerkungen zu Oskar Lafontaines Text: „Amerika treibt Europa in einen Atomkrieg“
Tabula Rasa Magazin, 13. 5. 2022
Oskar Lafontaine veröffentlichte einen Beitrag in der Weltwoche. Er verurteilte die amerikanische Politik und manipulierte dafür die Fakten. Im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine. Eine Replik. Von Johannes Schütz.
www.tabularasamagazin.de/bemerkungen-zu-oskar-lafontaines-text-amerika-treibt-europa-in-einen-atomkrieg

Die Ukraine ist ein Juwel der europäischen Kultur
Tabula Rasa Magazin, 30. April 2022
Europa braucht die Kultur der Ukraine. Traditionelle Werte zeichnen das Land aus. Die Europäische Union hätte bereits vor zwanzig Jahren reagieren müssen. Mit der raschen Integration der Ukraine. Dann wäre die aktuelle Eskalation vermieden worden. Eine starke EU muss jetzt deutliche Zeichen setzen.
www.tabularasamagazin.de/die-ukraine-ist-ein-juwel-der-europaeischen-kultur

Empfohlene Beiträge


2020 veröffentlichte Johannes Schütz investigative Beitäge über die bitteren Erfahrungen der österreichischen Autorin Brigitte Schwaiger. Das Vermögen der Autorin wurde konfisziert, ihre Wohnung geplündert, in der Psychitrie wurde Brigitte Schwaiger mit Neuroleptika behandelt, die schwere Beschädigungen auslösten. Schließlich wurde Brigitte Schwaiger tot im Wiener Donaugewässer aufgefunden.  

Johannes Schütz: "Brigitte Schwaiger: Die vielfach Verlorene, FAZ, 29. 6. 2020.
Link:
www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/autoren/wie-die-schriftstellerin-brigitte-schwaiger-starb-16836561.html

Johannes Schütz: „Brigitte Schwaiger: Autorin des Double Bind“, Der Standard, Album,25. 7. 2020, A3.
Link:
www.derstandard.at/story/2000118953188/brigitte-schwaigerautorin-des-double-bind

Johannes Schütz: "Sensengasse. Ehrengrab", Tabula Rasa - Magazin für Gesellschaft und Kultur, 23. 2. 2020.
Link: 
​www.tabularasamagazin.de/sensengasse-ehrengrab-ueber-leben-und-sterben-der-autorin-brigitte-schwaiger-in-wien/



Beiträge in The European


Autorenseite:
www.theeuropean.de/johannes-schuetz


Beiträge:

Grundrechte in der Europäischen Union werden verletzt: Der Fall Österreich
The European, 6. 6. 2017
Der aktuelle Bericht der österreichischen Volksanwaltschaft dokumentiert hunderte Fälle von Enteignung. Durch Verletzung von Grundrechten. Mit richterlicher Genehmigung. Ein Angriff auf den Rechtsstaat. Restitution in Milliardenhöhe erforderlich.
www.theeuropean.de/johannes-schuetz/12302-der-fall-oesterreich


Enteignung durch das Instrument Sachwalterschaft
The European, 11.07.2017
Im EU-Mitgliedsstaat Österreich wird das Eigentumsrecht verletzt. In tausenden Fällen. Durch ein entwickeltes System von Sachwalterschaft. Rechtssicherheit ist nicht mehr gegeben. Hier ein Einblick in die Vorgangsweise.
www.theeuropean.de/johannes-schuetz/12442-so-werden-die-grundrechte-in-oesterreich-verletzt


Eine österreichische Affäre Dreyfus
The European, 16. 8. 2017
Die Verurteilung des Autors Stephan Templ ist ein international beachteter Skandal. Mit einer gesellschaftlichen Sprengkraft wie einst die Affäre Dreyfus. Eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg wird vorbereitet. Stephan Templ lebt jetzt in Prag.
www.theeuropean.de/johannes-schuetz/12622-der-fall-templ

Wer ist Sebastian Kurz wirklich?
(Originaltitel: Mann mit Absichten)
The European, 12.10.2017    
Manche deutsche Medien glorifizierten den österreichischen Außenminister Sebastian Kurz als neuen Heiland. Nach seiner Kritik an Bundeskanzlerin Merkel. Statements von Sebastian Kurz sollten in Deutschland aber nicht kritiklos hingenommen werden. In Österreich wurde Sebastian Kurz von einer kleinen Truppe Getreuer offenbar forciert. Die Demaquillage des Sebastian Kurz wird folgen.
www.theeuropean.de/johannes-schuetz/12928-wahlen-in-oesterreich-2


The Importance of Being Earnest
(Originaltitel: Über Kanzlerschaft: The Importance of Being Earnest)
The European, 28.10.2017
Sebastian Kurz soll der nächste Bundeskanzler der Republik Österreich werden. Mit Kritik an der deutschen Flüchtlingspolitik gewann er die Wahlen. Das wird für die Zukunft nicht genügen. Das Land steht vor großen Schwierigkeiten. Österreich kann das Skandalland der Europäischen Union werden.
www.theeuropean.de/johannes-schuetz/13007-wie-weiter-herr-kurz


Die neue Regierung in Wien steht vor einer schwierigen Aufgabe
(Originaltitel: Reisewarnung Österreich:
Die neue Regierung in Wien steht vor einer schwierigen Aufgabe)
The European, 18.01.2018    
Es ist nicht die Regierungsbeteiligung der FPÖ. Die Reisewarnung wird durch den katastrophalen Zustand der österreichischen Justiz ausgelöst. Die neue Regierung wird insbesondere bei der Aufklärung des Justizskandals sich bewähren müssen.
www.theeuropean.de/johannes-schuetz/13365-reisewarnung-oesterreich


Macht Merkel Kurz zum Staatsmann?
The European, 29.01.2018
Wenn Kurz seine Fähigkeiten beweisen möchte, dann sollte er nicht die Flüchtlingspolitik der deutschen Bundeskanzlerin Merkel kritisieren, sondern in die Volksrepublik China fahren. Er könnte eine Sperre der tibetisch-chinesischen Grenze einfordern, damit die tibetische Kultur nicht ausgelöscht wird. Das wäre eine diplomatische Leistung, die tatsächlich internationale Beachtung verdient.
www.theeuropean.de/johannes-schuetz/13431-kann-kurz-wirklich-kanzler



Kritik an der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft ist berechtigt
The European, 26.02.2018
Verletzungen der Grundrechte belasten die nächste Ratspräsidentschaft in der EU. Österreich soll den Vorsitz im Juli übernehmen. Eine rasche Untersuchung der Vorfälle ist durchzuführen. 2014 war die Ratspräsidentschaft Griechenlands wegen des Budgetdefizits stark kritisiert worden.
www.theeuropean.de/johannes-schuetz/13583-oesterreich-verletzt-grundrechte



Sebastian Kurz wird von den Europäern skeptisch betrachtet
The European, 20.08.2018
Nur zwei Gäste kamen zu Sebastian Kurz auf die Planai in der Steiermark. Zum Festakt, der die österreichische EU-Ratspräsidentschaft eröffnete. Die Staatschefs der EU-Mitgliedsländer halten diplomatische Distanz zum österreichischen Kanzler Kurz. Ein deutliches Zeichen, dass die Politik von Kurz in Europa mit Skepsis betrachtet wird.
www.theeuropean.de/johannes-schuetz/14529-oesterreichische-eu-ratspraesidentschaft



Beiträge iin Huffington Post Germany

Autorenseite:
www.huffingtonpost.de/author/johannes-schuetz

Anm.:
Die deutsche Redaktion der Huffington Post wurde im März 2019 geschlossen. Dabei wurden sämtliche Inhalte aller Autoren ausnahmslos aus dem Netz gelöscht. Zu den Autoren zählten beispielsweise auch der Liedermacher Konstantin Wecker, Russland-Experte Boris Reitschuster und Nebojša Medojević, ein Oppositionspolitiker aus Montenegro, der als Gastautor einen Beitrag über die Verletzung von Grundrechten in seinem Land schrieb.

Johannes Schütz veröffentlichte 60 Beiträge für Huffington Post Deutschland. Über die Verletzung von Grundrechten in der Europäischen Union.

Die Beiträge, die von Johannes Schütz auf Huffington Post Germany veröffentlicht wurden, sind noch in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt/Main abrufbar.

Es wird derzeit vorbereitet, dass die Beiträge auch verfügbar sind auf: www.journalist.tel.



Beiträge (Auswahl)


Beiträge zum Thema Volksrepublik China

Kungfu aus der Volksrepublik China lehrte in der Wiener Polizeikaserne den Schlagstock
Huffington Post Germany, 11. 4. 2018
Der österreichische Kanzler Kurz weilt diese Woche auf Staatsbesuch in der Volksrepublik China. Es ist das deklarierte Ziel, dass die Zusammenarbeit verstärkt werden soll. Kooperation zwischen den beiden Ländern gibt es seit Jahren auch bei den Polizeikräften. Wang Dong Feng kam 1986 nach Wien. Er ist ein chinesischer Meister des Kungfu. Eine seiner ersten Aufgaben in Wien führte ihn in die Rossauer Kaserne. Wang Dong Feng bildete dort Polizisten aus.
www.huffingtonpost.de/entry/kungfu-aus-der-volksrepublik-china-lehrte-in-der-wiener_de_5acccdb7e4b0a2e7656855be?utm_hp_ref=de-blogs



Dong Feng: Chinas Sturm aus dem Osten
Huffington Post Germany, 13. 4. 2018
Agenten der chinesischen Special Forces agieren ungehemmt in Österreich. Qing Fu Pan war ein Instruktor der chinesischen Special Forces. Zum selben Zeitpunkt als Wang Dong Feng in Wien angesiedelt wurde, begann Qing Fu Pan seinen Umzug nach Kanada.
www.huffingtonpost.de/entry/dong-feng-chinas-sturm-aus-dem-osten_de_5acde461e4b02e457097fc72



Gui Me: Der österreichische Kanzler Kurz als heiratendes Mädchen in der Volksrepublik China
Huffington Post Germany, 19. 4. 2018
Der österreichische Kanzler Kurz schließt Pakt mit der Volksrepublik China. Er plant EU-Ratspräsidentschaft mit Schwerpunkt China. China soll Zugang zum europäischen Know-how erhalten.
www.huffingtonpost.de/entry/gui-me-der-osterreichische-kanzler-kurz-als-ein-heiratendes_de_5ad6287ce4b075494bfb1a6b



Ho Xuan Thai: Ein einflussreicher Mann in Wien
Huffington Post Germany, 4. 5. 2018
Der österreichische Kanzler Kurz pflegt gute Kontakte mit Geschäftsleuten aus Nordvietnam. Die Familie Ho gründete mehrere Nachtclubs in Wien. Die KP aus Vietnam agiert im Hintergrund.



Vietnamesen feiern Party am 9/11
Huffington Post Germany, 4. 5. 2018
Der Tag der Zerstörung der Twin-Towers von New York in der Sozialistischen Republik Vietnam als ein Gründungstag erlebt. Der Nordvietnamese Ho veranstaltete dazu eine Party in Wien. Als Special Guest kam der damalige österreichische Außenminister Sebastian Kurz.

Beiträge in Tabula Rasa - Magazin für Kultur

In der Schweiz führen zwei mächtige Verleger einen Kampf um die Ukraine.
Tabula Rasa Magazin, 29. 5. 2022
Roger Köppel startete einen Angriffskrieg für Russland in der Weltwoche. Verteidigt wird die Ukraine von Peter Wanner, dem Verleger von CH Media.
www.tabularasamagazin.de/in-der-schweiz-fuehren-zwei-maechtige-verleger-einen-kampf-um-die-ukraine


Bemerkungen zu Oskar Lafontaines Text: „Amerika treibt Europa in einen Atomkrieg“
Tabula Rasa Magazin, 13. 5. 2022
Oskar Lafontaine veröffentlichte einen Beitrag in der Weltwoche. Er verurteilte die amerikanische Politik und manipulierte dafür die Fakten. Im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine. Eine Replik. Von Johannes Schütz.
www.tabularasamagazin.de/bemerkungen-zu-oskar-lafontaines-text-amerika-treibt-europa-in-einen-atomkrieg


Die Ukraine ist ein Juwel der europäischen Kultur
Tabula Rasa Magazin, 30. April 2022
Europa braucht die Kultur der Ukraine. Traditionelle Werte zeichnen das Land aus. Die Europäische Union hätte bereits vor zwanzig Jahren reagieren müssen. Mit der raschen Integration der Ukraine. Dann wäre die aktuelle Eskalation vermieden worden. Eine starke EU muss jetzt deutliche Zeichen setzen.
www.tabularasamagazin.de/die-ukraine-ist-ein-juwel-der-europaeischen-kultur



.Johannes Schütz, 2020

Server IP: 50.18.238.17